Hier finden Sie einen detaillierten Baubericht zu unserer Drehdornpresse. Das besondere an diesem Bausatz ist das alle Teile fertig bearbeitet sind und die Teile nur noch entgratet, verlötet und montiert werden müssen. Somit kann man das erste mal einen Bengs Modellbau Bausatz ohne Drehmaschine und Bohrmaschine herstellen.

Vorbereitungen zum löten Drehdornpresse

Alle Teile werden in einem kleinen Folienverschlussbeutel geliefert. Eine umfangreiche Bauanleitung ist ebenfalls mit dabei. Zuerst werden die Fräsansätze an den Frästeilen entweder mit einem Bandschleifer oder einer Feile entfernt. Anschließend kann man noch die Kanten der einzelnen Bauteile mit der Osborn Tellerbürste 130mm entgraten.

Das Hauptgestell besteht aus 4 Frästeilen. Manche Teile verfügen über eine Nut sodass sie fixiert sind und sich leichter löten lassen. Das Gegenstück sollte sich leicht in die Nut einschieben lassen. Eventuell muss man dafür noch etwas Grad entfernen.

Um das Hauptgestell in Position zu halten wird die Zahnstange mit einer speziellen Schraube an der Grundplatte fixiert. Es empfiehlt sich zuerst alle Teile in Position zu bringen um zu testen ob alle Bauteile gut ineinander passen. Anschließend werden alle Teile wieder demontiert und mit Weichlot Verzinnungspaste bestrichen.

Jetzt kann das Grundgestell final montiert werden und mit einem Lötbrenner erwärmt werden. Zusätzlich zu der Verzinnungspaste trägt man noch etwas Weichlot auf. Nach dem weichlöten unbedingt das gesamte Bauteil mit Seifenlauge abwaschen um Flussmittelreste zu entfernen, ansonsten entsteht mit der Zeit unschöne Korrosion und Verfärbungen.

Die Schraube mit dem die Zahnstange an der Grundplatte befestigt war wird nicht mehr benötigt.

Montage der Drehdornpresse

Die Montage beginnt mit der Zahnstange. Die Zahnstange wird in den Kopf eingeschoben sodass die Verzahnung nach hinten zeigt. Jetzt kann die Zahnradwelle in die dafür vorgesehene Bohrung eingeschoben werden. Für Rechtshänder wird die Zahnradwelle von rechts eingeschoben, soll die Presse von Linkshänder benutzt werden schiebt man die Welle von links ein.

Drehdornpresse montagen Zahnstange

Drehdornpresse Baubericht

Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich ein M3 Gewinde auf das Gewinde wird zuerst eine Unterlegscheibe und dann eine Hutmutter aufgeschraubt.

Als letztes wird der Handhebel montiert der Handhebel besteht aus einer 3 mm Welle die an beiden Seiten ein M3 Gewinde hat. Auf das M3 Gewinde wird eine M3 Hutmutter aufgeschraubt

Baubericht Drehdornpresse

Die fertige Drehdornpresse kann anschließend noch lackiert oder auch pulverbeschichtet werden. Die Presse eignet sich für Werkstatt Dioramen oder ähnlicher Anwendungen. Vom Maßstab passt sie gut zu unserer Exzenterpresse Nils oder unserer Dampfmaschine Leni.

 Montagevideo Drehdornpresse
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier finden Sie den Bausatz für die Drehdornpresse im Bengs Modellbaushop