Skulpturen schnitzen mit Arbortech Werkzeugen

Ich möchte ich Ihnen hier in diesem Baubericht zeigen wie ich mit den Arbortech Werkzeugen aus einem Stück Buchen Stamm eine Skulptur geschnitzt habe. Ich möchte dazu sagen das ich auf diesem Gebiet keinerlei Erfahrung habe und einfach mal die Arbortech Werkzeuge an einem großen Stück Holz ausprobieren wollte. Was dabei rausgekommen ist sehen Sie auf dieser Seite. Folgende Werkzeuge habe ich benutzt:

  1. Standard Kettensäge
  2. Arbortech TurboPlane
  3. Pro-4 Woodcarver 100mm

 

Das Ausgangsmaterial ein Stück Buchenstamm.

Als Grundmaterial habe ich einen ca. 1 m langen ca. 50 cm dicken Stamm aus Buchenholz benutzt. Ich habe mich extra für einen Hartholz entschieden da ich die Leistungsfähigkeit der Arbortech SchnitzFräser testen wollte. Zuerst ging es allerdings mit einer Standard Kettensäge los da ich als Ausgangsmaterial einen quadratischen Körper wollte.

Das auf Maß bringen wurde mit der Kettensäge erledigt

Als Ausgangsmaterial benötigte ich einen quadratischen Körper.

Meiner Holzskulptur soll der Sockel für eine Bronzeskulptur werden. Auch ohne dass ich den Sockel mit den Arbortech Werkzeugen bearbeitet habe sieht der schon ganz gut aus.

Der erste Test mit der Bronzeskulptur

Als nächstes habe ich mir die Arbortech TurboPlane auf meinen 115mm Winkelschleifer gespannt. Wichtig ist hierbei das man die beiliegende Nylonscheibe unter legt. Die Nylonscheibe ermöglicht ein durchrutschen der TurboPlane Frässcheibe. Dadurch werden eventuelle harte Schläge abgefedert.

Die benutzten Werkzeuge: Pro-4 Woodcarver 100mm und Arbortech TurboPlane

Der Materialabtrag mit dem Arbortech TurboPlane ist sogar bei dem von mir verwendeten Hartholz  unbeschreiblich! Egal in welche Richtung ich das Holz bearbeitete das Werkzeug ließ sich immer sicher führen und das Ergebnis war hervorragend. Innerhalb weniger Minuten hatte ich die erste Seite bearbeitet.

ca. 30 Minuten später!

Nach ca. 30 Minuten waren alle 4 Seiten bearbeitet. Die Arbeit ging leicht von der Hand und auch für mich als ungeübten“ Bildhauer“ war es einfach die Form eines verdrehten Kantholzes herzustellen Durch meine Arbeit ist ca. ein 60 l Sack grober Holzspäne entstanden.

Vorbereitung zum bearbeiten mit dem Pro-4 Woodcarver

Jetzt sollten in die Holzsäule noch Aussparungen rein. Dafür ist der Arbortech TurboPlane ungeeignet darum habe ich das Werkzeug gewechselt und den Pro-4 Woodcarver 100mm verwendet. Auch der Woodcarver Gold hat einen enormen Materialabtrag. Er lässt sich absolut Rückschlags durch das Holz führen.

Detailansicht: Mit dem Woodcarver geschnitzte Aussparung.

Von dem Pro-4 Woodcarver 100mm gibt es noch eine verbesserte Version mit austauschbaren Hartmetallzähnen der Industrial Woodcaver ist deutlich hochwertiger und kann durch einfaches Drehen der Hartmetallzähne nach geschärft werden. Die Hartmetallzähne können durch neue ersetzt werden. Sie bekommen bei uns im Shop alle Arbortech Ersatzteile.

Mit Pro-4 Woodcarver 100mm hergestellte Aussparung

In diesem Beispiel  Video was von uns erstellt wurde können Sie den enormen Materialabtrag des Woodcarver sehr deutlich beobachten. Bei den Aufnahmen handelt es sich um Aufnahmen die bei der Erstellung des auf den Bildern zu sehenden Skulptur erstellt wurden es handelt sich um Buchenholz.

Je nachdem was man schnitzen möchte kann man jetzt natürlich noch die Oberfläche schleifen lackieren. Da die von mir erstellte Holz Skulptur für den Garten gedacht ist habe ich sie gelassen wie sie nach der groben Bearbeitung aussah.

Hier gelangen Sie zum Arbortech Shop und zur Übersicht aller verfügbaren Arbortech Produkte.

Fertig ist die Holzskulptur hergestellt mit Arbortech Schnitzwerkzeugen.